Champignons, lecker und vielseitig

Champignoncremesuppe mit Croutons

Jahrelang habe ich keine Pilze gegessen, da mir eine Folge der Sendung „Löwenzahn“ über Pilze, den Spaß daran verdorben hatte. Danke Peter Lustig! Doch nach ein paar Jahren (Anfang zweistelliger Bereich) dachte ich mir: „Es gibt ja nicht jeden Tag Menschen, die durchs Pilz-Essen umkommen.“ Und ab diesem Zeitpunkt aß ich wieder Pilze. Nun aber zum Rezept …

er02Lecker, einfach und sehr schnell zubereitet: die gute alte Champignoncremesuppe!

 

Zutaten (2-3 Personen):

Die Pilze mit den Zwiebeln andünsten

Die Pilze mit den Zwiebeln andünsten

500 g Champignons
2-3 EL Butter
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
3 EL Öl
1 Bund Petersilie
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
3 Scheiben Toastbrot
150 ml Weißwein
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Zu Beginn würfeln wir 2 Zehen Knoblauch und die Zwiebel und schneiden ebenso die Chapmignons in Scheiben oder in Würfel. Den Bund Petersilie hacken wir auch schonmal klein. Der Toast wird komplett in Würfel geschnitten.
Mit 2 EL Öl schwitzen wir die 2 Zehen Knoblauch und die Zwiebel an. Nach 2 Minuten geben wir die Butter hinein und die geschnittenen/gewürfelten Champignons. Diese braten wir ca. 2 weitere Minuten mit an und löschen das ganze dann mit dem Weißwein ab. Den Topfinhalt kochen wir auf und wenn der Alkohol verflogen ist, geben wir die 500 ml Gemüsebrühe und die Sahne hinzu. Das lassen wir für 5 Minuten zusammen kochen. Im Anschluss kommt Petersilie dazu, die Suppe wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und nochmal 5 Minuten mit niedriger Hitze gekocht. Wer will, kann die Suppe am Schluss noch mit einem Pürierstab mixen. Dann bekommt sie eine schaumähnliche Konsistenz!

Die Suppe ist fast fertig

Die Suppe ist fast fertig

Für die Croutons würfeln wir die letzte Knoblauchzehe, geben diese mit 1 EL Öl in eine kleine Pfanne, braten den Knoblauch für 1 Minute und geben die Toastwürfel hinzu. Diese braten wir dann goldgelb an bis sie knusprig genug sind. Achtung der Toast kann leicht anbrennen. Die Croutons kommen dann direkt auf die Suppe. Es empfiehlt sich auch noch ein wenig Butter mit in die Pfanne zu geben für den Geschmack des Toasts.

Die Croutons in der Pfanne braten

Die Croutons in der Pfanne braten

Die fertige Champignoncremesuppe mit Croutons

Die fertige Champignoncremesuppe mit Croutons

Guten Appetit, wir sind gespannt, wie euch die Suppe geschmeckt hat.