Der Sonntagsmarkt in Chiang Mai – Sunday Night Market Walking Street

Ein kleiner Stand neben dem Anderen. Düfte verschiedenster Speisen und ein buntes Treiben von vielen Besuchern, das ist der Sonntagsmarkt in Chiang Mai. Den solltest du bei deinem Besuch auf jeden Fall erlebt haben.

er02Mitten in der Altstadt von Chiang Mai wird jeden Sonntag die komplette Ratchadamoen Straße für den Verkehr gesperrt. Schon früh bauen die Stände zwischen dem Tapae Gate und dem „Three Kings Monument“ auf. Man findet auf diesem sehr beliebten Markt allerlei Gegenstände, Souvenirs, Kunsthandwerk und unzählbar viele Essenstände. Entlang der Straße schiebt man sich von Stand zu Stand mit all den anderen Leuten. Über ungefähr 4 Blocks erstreckt sich das sonntägige Event. In kleinen Nebenstraßen gibt es noch Ausläufer, in denen unter anderem auch Massagen angeboten werden. Essenstände sind oftmals in Höfen oder auf dem Gelände eines Tempels, entlang der Straße, untergebracht.

Hier findest du den Markt:

Doch nicht nur Touristen sind auf dem Markt zu finden: die Einheimischen zieht es ebenso auf diesen, inzwischen zu einer Tradition gewordenen, Markt. Man trifft Freunde, geht gemeinsam über den Sonntagsmarkt und genießt das Flair. Es gibt kaum Gedränge, obwohl es gegen Abend dann doch sehr voll wird. Wer große Menschenmengen unangenehm findet, sollte sich vielleicht nicht nach der Dämmerung auf den Markt begeben.
Tipp: Sprüh dich vorher mit Anti-Mückenspray ein! Gerade wenn es dunkel wird, gibt es dort viele kleine nervige Mitbesucher …

Unsere Fotos:

Straßenmusiker sind oft mitten auf dem Weg zu finden, ebenso wie einige Stände. Da muss man manchmal ein bisschen drauf achten, wohin man tritt. Wer an einem Sonntag in Chiang Mai ist, sollte den „Tanon Khun Doern“, wie ihn die Thais nennen, auf jeden Fall besuchen.

Natürlich haben wir auch ein bisschen gefilmt:

Der Markt hat zwischen 16 Uhr und Mitternacht geöffnet.