Eine einfache Suppe kochen, mit Maultaschen

Maultaschen sind großartig! Tatsächlich kennt nicht jeder die Spezialität aus dem Schwabenland. Dabei sind die gefüllten Taschen so vielseitig in der Zubereitung. Heute geht es um die Suppenvariante.

er02Bei uns daheim, im Süden von Deutschland, kennt sie jeder: Die leckeren Maultaschen! Doch im Ruhrpott bekommt man sie nicht mal in jedem Supermarkt. Beim Metzger habe ich es noch nicht ausprobiert, das steht aber noch an. Die Maultasche an sich gibt es in verschiedenen Varianten. Die klassische Tasche ist mit Brät gefüllt. Die vegetarische Variante ist oft mit Spinat und anderem Gemüse gefüllt. Für die Suppe eigenen sich beide Maultaschenarten sehr gut. Los geht es mit einem sehr einfachen Rezept, welches auch mal schnell in einer Mittagspause zubereitet werden kann.

Das gewürfelte Gemüse wird angedünstet

Das gewürfelte Gemüse wird angedünstet

Zutaten:

Petersilie und Lauch möchten auch zerkleinert werden

Petersilie und Lauch möchten auch zerkleinert werden

Suppengrün bestehend aus 3 Karotten, Sellerie, Lauchzwiebel & Petersilie
2-3 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
3 TL Gemüsebrühe
2 Liter Wasser
4 große Maultaschen
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Vorbereitung ist alles, daher fangen wir direkt an, die Karotten, den Sellerie und die Zwiebel zu würfeln. Den Suppentopf erhitzen wir mit dem Sonnenblumenöl. Hinein mit der gewürfelten Zwiebel. Nach 2 Minuten kommen die Karotten und der Sellerie hinzu. Alles zusammen 3 Minuten andünsten. Nun sollte es schon sehr lecker riechen.

Das Ganze gießen wir nun mit Wasser ab und fügen die Gemüsebrühe hinzu. Den Topfinhalt lassen wir nun langsam kochen. Dabei hacken wir die Petersilie und schneiden die Lauchzwiebel in Röllchen. Das ganze grüne Gemüse geben wir nun auch in den Topf. Wenn die Suppe kocht, geben wir die Maultaschen mit hinein und lassen alles noch 10 Minuten auf kleiner Stufe vor sich hin köcheln. Salz und Pfeffer nach Belieben hinein und servieren! Guten Appetit!

Die fertige Maultaschensuppe

Die fertige Maultaschensuppe

Wie hat dir die Maultaschensuppe geschmeckt? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

  • Petra Vogel

    Auch heute morgen stellte sich die immer mal wiederkehrende Frage: „Und was gibts heute zum Essen?“ Und die Antwort lautete: „Gucken wir doch mal was die Gourmetts heute so kochen.“ Suppe. Ja, warum nicht?! Maultaschen hab ich seit einer Ewigkeit nicht mehr gegessen. Kein wunder, meine Schwarzwaldzeit ist ja auch schon ein paar Jährchen her. So hab ich dann mal den Garten meiner Mama durchforstet und was hab ich gefunden? Richtig NIX! Sie sagte dann grinsend: „Kind, das Suppengrün ist schon geschnippelt und eingefroren!“ Ich hab die beste Mama der Welt! Eine Stunde später kam ich dann mit allem was ich brauchte wieder zu Hause an und fing an zu kochen. Es ist so einfach und schnell fertig, ne Schürze umbinden lohnt sich nicht! 😉 Nun hab ich nen großen Teller voll verputzt, und was soll ich sagen? LECKER! DANKE! Jetzt fehlt nur noch ein Strassburger Wurstsalat zum Nachtisch…Vielleicht werde ich ja auch dazu mal ein Rezept hier finden das etwas taugt?!?

  • Trin Chen

    Einfach nur lecker! Als ich dieses Rezept entdeckte lief mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Maultaschen. Leider sind die hier bei uns nicht überall erhältlich und so klapperte ich erstmal ein Geschäft nach dem anderen ab, bis ich schließlich fündig wurde. Ich nahm gleich zwei Packungen mit, denn wenn es schon mal Maultaschen gibt, dann doch gleich eine ordentliche Portion 🙂 Zubereitet war die Suppe wirklich sehr schnell und geschmeckt hat sie absolut lecker. Selbst mein Kleiner war begeistert und hat noch Nachschlag verlangt. Vielen Dank für das leckere Rezept!