Fleischbällchen in Tomatensoße

Fleischbällchen in Tomatensoße – Lecker!

Fleischbällchen erinnern mich immer ein wenig an italienische Filme aus den 70ern. Rot-weiß-karierte Tischdecken und gebrochenes Deutsch: „Was wolle‘ sie esse‘?“. Nun habe ich sie selbst gemacht und es war wirklich einfach! Hier gibt es das Rezept für euch alle.

er02
Es waren die ersten Hackbällchen, die ich gemacht habe und sie waren einfach lecker. Beim Salzen und Pfeffern bitte nicht sparen. Die Bällchen können ruhig ein wenig würzig sein.

Zutaten:

500 g Hackfleisch (Schwein, Rind, Kalb)
100 g Speck
4 Zwiebeln (2 für die Bällchen, 2 für die Soße)
4 Zehen Knoblauch (2 für die Bällchen, 2 für die Soße)

Aus der Masse werden die Bällchen geformt

Aus der Masse werden die Bällchen geformt

1 Ei
50 g Semmelbrösel
25 g Parmesan, frisch gerieben
Salz
Pfeffer
350 g kleine Tomaten
30 g Tomaten in Öl eingelegt
4 EL Olivenöl

Frisches Ciabatta passt sehr gut dazu

Frisches Ciabatta passt sehr gut dazu

2 EL Basilikum, frisch gehackt
3 EL Tomatenmark
Oregano
Majoran
Cayennepfeffer
Zitronenschale
etwas Zucker
Wein, rot

Dazu noch frisch aufgebackenes Ciabatta oder Baguette. Wahlweise auch Pasta.

Zubereitung:

Die Masse für die Bällchen macht man am besten in einer Küchenmaschine. Wenn man keine hat, sollte man unbedingt darauf achten, dass die Zutaten gut klein gehackt sind. Am besten vom Metzger das Hack zweimal durch den Wolf drehen lassen. Wer die Maschine benutzt, einfach alle Zutaten (Hackfleisch, Schinken, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Ei, Semmelbrösel, Parmesan, Kräuter und Gewürze) in die Maschine geben und 5 Minuten vermengen lassen. Per Hand geht es auch, alles in eine große Schüssel und mit den frisch gewaschenen Händen vermengen.

Es geht auch per Hand, wenn keine Küchenmaschine da ist.

Es geht auch per Hand, wenn keine Küchenmaschine da ist.

Ist die Masse vermengt, kleine Bällchen formen. Dazu befeuchtet man die Hände mit warmem Wasser, so klebt die Fleischmasse nicht daran. Einen großen Topf Wasser aufsetzen und die Bällchen 5 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen.

Fertig für die Pfanne

Fertig für die Pfanne

Anschließend die Hackbällchen in einer Pfanne mit dem heißen Olivenöl knusprig anbraten.

Die Tomatensoße kocht.

Die Tomatensoße kocht.

Die Tomaten überbrühen und die Haut abziehen. Anschließend klein schneiden. In einer weiteren Pfanne Olivenöl erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hineingeben. Nach 2 Minuten die getrockneten Tomaten hinzugeben und mit dem Tomatenmark andünsten. Die gestückelten Tomaten und etwas Rotwein hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano würzen. Das ganze dann 45 Minuten zugedeckt schmoren lassen. Die fertige Soße im Anschluss pürieren, grob gehacktes Basilikum hinzugeben und mit den Bällchen vermengen.

Hackbällchen mit schöner Kruste

Hackbällchen mit schöner Kruste

Dazu al dente gekochte Pasta und Parmesan reichen oder Ciabatta und einen guten Rotwein.

  • Nina Neumann

    Hmmm, das sieht echt lecker aus und macht Hunger… ich muss mal gleich nachschauen, was wir noch im Kühlschrank haben 🙂

  • Petra Vogel

    Ihr Lieben, wegen Euch fange ich wirklich noch an gesund zu kochen 😉 Ich habe mich eine ganze weile um dieses Rezept drumrum gemogelt, aber aus dem Kopf ging es mir nie! So habe ich es heute endlich gewagt, es auszuprobieren! Ich bin es echt nicht gewohnt so lange in der Küche zu stehen und zu schnippeln und zu hexeln, aber, es hat sich gelohnt!!!! Ich glaube ich hab mit allem drum und dran (es gab Nudeln dazu) 1,5 Std gebraucht bis es fertig war. Aber egal, es war wirklich fantastisch!! Jetzt bin ich echt voll gefressen! Ich hab noch nie so einen Aufwand getrieben, wegen Hackbällchen, aber ich werde es wieder tun!!! Sooooo LECKEERRRRRR!!!! Danke, ihr seit die besten!!!!

    • Es lohnt sich eben einfach @petra_vogel:disqus