Kimchi Pancake (Kimchi Buchimgae oder Kimchi Jeon) – koreanische Pfannkuchen

Wer gerne koreanisch isst, kommt an Kimchi nicht vorbei. Kimchi ist fermentierter Weißkohl, der durch die Behandlung mit Milchsäurebakterien erstens sehr haltbar gemacht wird und zweitens einen außergewöhnlichen Geschmack bekommt.

sieMan kann es mit unserem Sauerkraut vergleichen, wobei Kimchi sehr würzig oder scharf ist. In Korea gehört es quasi zu jeder Mahlzeit dazu. Nun lässt sich Kimchi nicht nur gut so essen, sondern man kann ihn auch wunderbar weiterverarbeiten.

Knusprige Kimchi Pancakes sind total einfach und sehr schnell zubereitet! Lecker! Man kann natürlich Kimchi auch selbst herstellen, aber einfacher bekommt ihr den fermentierten Kohl in einem gut sortierten Asia-Laden. Im Asia-Laden unseres Vertrauens lagert der Kimchi in einem Plastikgefäß in einem Kühlschrank bei der Gemüsetheke.

gourmetts_original_korea_kimchi_pancakes_01a

 

Zutaten (für ca. 6 Pancakes):
  • 3 Tassen Mehl
  • 2,5 Tassen Wasser
  • 0,5 TL Salz
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Kimchi
  • 1 EL Kimchi-Flüssigkeit
  • 5 Eiswürfel
  • 2 grüne Chilis (optional)
  • 1 rote Chili (optional)
  • pflanzliches Öl
Zubereitung:

Das Mehl mit dem Salz vermengen und Wasser hinzufügen. Die Eier, den kleingehackten Kimchi, die Kimchi-Flüssigkeit und Chilis (bei Bedarf – ohne Chilis werden die Pancakes auch schon würzig. Wer es schärfer mag, kann zusätzlich Chilis kleinhacken und hinzugeben.) in die Masse geben und alles gut verrühren. Eiswürfel unter den Teig rühren und etwas warten, bis sie leicht angetaut sind. Durch die Eiswürfel werden die Pancakes hinterher knuspriger! Wer mag, kann auch einfach etwas eiskaltes Wasser hinzugeben. Der Teig ist relativ flüssig, also nicht wundern!

gourmetts_original_korea_kimchi_pancakes_04

 

Dann eine großzügige Menge Pflanzenöl (Wir nehmen gerne Rapsöl.) in eine Pfanne geben, heiß werden lassen und mit einer Kelle den Teig hineinschütten und anbrutzeln lassen. Warten, bis der Pancake von einer Seite gut durchgebacken ist, und dann wenden. Goldbraun und knusprig schmecken sie am besten!

Und womit esse ich die Kimchi Pancakes am besten?

Die Pancakes lassen sich gut in einfache Sojasauce oder die leicht süßliche Sojasauce dippen. Wer es aber authentischer mag, der sollte mal den folgenden Dip ausprobieren:

Dip-Zutaten für eine Person:
  • 2 TL Zucker
  • 3 TL Sojasauce
  • 3 TL Wasser
  • 3 TL Essig
  • Zwiebelstücke

gourmetts_original_korea_kimchi_pancakes_02aEinfach alles zusammenmengen und die gehackten Zwiebelstücke erst kurz vor dem Verzehr in den Dip geben. Schmeckt super zu den Kimchi Pancakes! Probiert es mal aus und schreibt uns, wie es euch geschmeckt hat.

 

 

 

 

 

  • „DER“ Bruder

    Hallo, liebe gourMetts,
    nachdem ich dieses doch eher exotische Rezept durch Euch vorgestellt bekommen habe, konnte ich nicht anders und habe es mal nachgekocht. Kimchi habe ich meistens gekühlt in selbigem Schrank. Also, Rezept her und los geht es.

    Dank der guten Anleitung war es auch kein Problem, ein ähnliches Resultat zu bekommen.

    Überraschenderweise muss ich sagen: Ich hätte nie gedacht, dass Kimchi gebacken sooo lecker sein kann.

    Danke an Euch dafür.

    Meine Empfehlung: Geht in das nächste koreanische Restaurant (viele chinesischen haben Kimchi inzwischen auch, falls es bei Euch keinen Koreaner gibt) und probiert es aus.

    Ich fühlte mich spontan an Krautkuchen erinnert, der ja eine ähnliche Zubereitung von Kohl hat.

    Viele Grüsse „DER“ Bruder ^^