Möhrengemüse oder Möhren durcheinander wie bei Mama

gourmetts_moehren-durcheinander_01

 

sie_transp„Möhren durcheinander“ war für mich DAS Kinderessen überhaupt. Schön matschig, mampfig und mit Mettwürstchen. Das musste ich einfach mal wieder kochen!

 

 

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 2 kg Möhren
  • 4 große Kartoffeln
  • Butter
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 kleine Zwiebeln
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Mettwürstchen

Die Möhren schälen und in Stücke schneiden, Kartoffeln ebenfalls, aber in kleinere Würfelchen. Zwiebeln schneiden und in ein wenig Butter auslassen. Dann die Möhren dazugeben und kurz mitandünsten. Das ganze mit der Gemüsebrühe auffüllen, die gewürfelten Kartoffeln oben drauflegen (nicht mehr umrühren) und einige Butterflocken dazugeben. Aufkochen lassen und dann ca. 30 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.

Die Mettwürstchen mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sie nicht platzen, und zu den köchelnden Möhren legen. Dann alles weiterköcheln bis die Möhren weich sind. Je nachdem, wie dick die Möhren geschnitten sind, kann das bis zu einer Stunde dauern. Dann die Mettwürstchen in Scheiben schneiden, die Möhren leicht anstampfen, alles salzen und pfeffern und kleingehackte Petersilie darüberstreuen.

  • Stefan

    Lustig, ich habe am Sonntag auch ein Lieblingsessen seit Kindertagen gekocht.
    Königsberger Klopse, auch wenn ich es als kleiner Stippi nicht aussprechen konnte, war es mein absolutes Highlight. Wann immer mir meine Mutter was gutes tun wollte, kamen sie auf den Tisch.