Online im Ausland

Wir sind beide sehr viel unterwegs und durch unsere Selbstständigkeit sind wir darauf angewiesen, oft online gehen zu müssen, um erreichbar zu sein.

er02Wenn du unterwegs bist, musst du auch irgendwo schlafen. Viele Hotels oder Hostels bieten Wifi an. Ein Großteil sogar kostenlos (ok, es ist sicher im Preis mit drin). So kannst du bequem mit dem Laptop/Tablet oder Smartphone im Zimmer sitzen und deinen Online-Tätigkeiten nachgehen. Wenn du nicht ganz alleine herumsitzen willst, kannst du auch an den Pool gehen oder in der Lobby sitzen.

Wenn du dich lieber vom Grundrauschen vieler Gespräche inspirieren lässt, raten wir dir, dich in ein Café (falls keine Zugangsdaten ausliegen, einfach das Personal fragen) zu setzen. Sehr viele haben freies Wifi für ihre Gäste. In asiatischen Ländern haben wir die Erfahrung gemacht, dass du, wenn du etwas bestellst, auf dem Kassenbeleg die Zugangsdaten für das Wlan bekommst. Diese sind manchmal zeitlich begrenzt, aber das Getränk ist ja auch irgendwann leer.

Free Wifi gibt es in vielen Cafes auf der Welt

Free Wifi gibt es in vielen Cafes auf der Welt

Von Internetcafés raten wir ab. Man weiß nie, welche Software auf den Computern installiert ist, vor allem bei der Eingabe von sensiblen Daten wie Kreditkarteninfos oder Passwörtern.

In Coworking-Spaces kannst du auch noch ganz gut networken. Hier mietest du dir für ein paar Stunden oder Tage einen Arbeitsplatz. Je nach Angebot ist auch noch Kaffee oder Wasser mit inbegriffen. Man kommt an diesen Orten auch recht schnell mit anderen ins Gespräch, tauscht sich aus, inspiriert sich gegenseitig oder bekommt gute Tipps für das nächste Abendessen oder Sehenswürdigkeiten. Nicht selten passiert es auch, dass Aufträge direkt an Tischnachbarn weitergegeben werden.

Gerade wenn du dich in einer fremden Umgebung bewegst oder eine Zeit lang an einem Ort bist, brauchst du vielleicht auch ein wenig Hilfe bei der Orientierung. Wir haben uns deswegen direkt bei der Ankunft in Bangkok eine Prepaid Sim-Karte (der Anbieter war dtac) geholt. Wir können damit immer direkt online gehen, Nachrichten sowie Mails empfangen und uns direkt Routen von unserem aktuellen Standort anzeigen lassen. Apps der ansässigen Verkehrsbetriebe zeigen dir dann den schnellsten Weg von deinem Standort aus. So kommst du eigentlich überall hin. Falls nicht, lade dir am besten noch eine Taxi-App herunter.

Mit eigener Sim-Karte kann man quasi überall arbeiten

Mit eigener Sim-Karte kann man quasi überall arbeiten

Du kannst mit vielen Smartphones einen Hotspot (andere Geräte gehen über dieses dann online) erstellen. Der Nachteil dabei ist der Energieverbrauch des Telefones, wenn es nicht an einer Stromquelle angeschlossen ist. Heute gibt es kleine handliche Geräte, die ein eigenes WLAN erstellen können. Diese WLAN-Router benötigen nur eine Sim-Karte und schon kannst du dich mit all deinen Geräten verbinden und online gehen.

 

Die Netzabdeckung, wie auch die Angebote, vereinfachen vieles. Vor allem wenn man unterwegs ist. Wir können damit unser Geschäft komplett ortsunabhängig betreiben oder auch einfach direkt eine Mail mit ein paar Fotos nach Hause schicken. Videokonferenzen und Telefonieren haben einen ganz anderen Stellenwert bekommen. Es kostet heute einfach nichts mehr, mit allen in Kontakt zu bleiben. Unabhängig von der Zeitzone eines jeden. Wenn man will, ist man eben gut erreichbar.

Man kann wirklich überall erreichbar sein, wenn man das will

Man kann wirklich überall erreichbar sein, wenn man das will

Wie gehst du unterwegs online?