Selbstgemachte Burger mit Camembert

gourmetts-burger-camembert-lerustique-_web01

er_transpEs geht nichts über leckere selbstgemachte Burger. Aber man muss sie nicht immer gewöhnlich machen. Heute haben wir ein leckeres Rezept mit einem kleinen Kniff. Camembert Burger bekommt man nicht überall und er schmeckt auch anders, vor allem wenn man ihn mit einem würzigen Käse zubereitet, wie z.B. dem Le Rustique. Wer es gerne noch etwas scharf mag, gibt noch etwas Feigensenf darauf und schon hat man einen leckeren, anderen Burger. Los geht’s!

Zutaten für 4 Burger:

400 g Rindlfeisch
Salz
Pfeffer
1 Essiggurke
1-2 Tomaten
1 Zwiebel rot
Salat
4 Burgerbrötchen
4 Scheiben Bacon (oder 8 kleine)
1 EL Rapsöl
1 Camembert (Le Rustique)
Senf
Ketchup
Majo
Feigensenf

Zubereitung:

Das Rindfleisch für die Buns in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchmengen. Die Hackmischung dann durch 4 teilen und Kugeln formen. Die Bälle dann zwischen 2 Brettchen zusammendrücken, bis die gleichmäßig dünn sind (ca. 1-1,5 cm ist ideal). Die fertigen Bratlinge erstmal bei Seite stellen.

Nun die Essiggurke, die Tomaten, die Zwiebel schneiden und auch auf die Seite stellen. Den Salat waschen, trocknen und bei Bedarf zupfen/schneiden. Jetzt braten wir den Bacon in der Pfanne an. Maximal 2-3 Minuten auf jeder Seite und geben ihn dann auf einen Teller mit Küchenpapier zum Abtropfen. Noch die Brötchen in 2 Hälften schneiden und wenn gewünscht auf einem Brötchenaufsatz über dem Toaster leicht anrösten.

Eine Pfanne heiß werden lassen, ein bisschen Öl hineingeben (oder die Pfanne vom Bacon verwenden). Die Bratlinge darin 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Nach dem Wenden auf die 2. Seite dann den Bacon auf den Bratling legen und 2 Scheiben Camembert (Le Rustique) pro Burger mit darauf geben. So kann der Käse noch etwas auf dem heißen Fleisch schmelzen.

Die Brötchenunterhälfte mit Senf und Ketchup bestreichen, die obere mit Majo. Der fertige Bratling mit Bacon und dem Le Rustique kommt auf die Unterseite. Den Käse kann man gerne noch mit leckerem Feigensenf garnieren. Toll dazu passen auch Preiselbeeren! Salat, Tomate, Gurke und Zwiebel auf der Oberseite anrichten. Nun schnell essen, sonst wird es kalt – guten Appetit!

Es gibt so viele Möglichkeiten, einen Burger zu belegen. Wie esst ihr euren Burger am liebsten?