Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado-Basilikum-Creme

ofen-suesskartoffel_02

 

gastbeitrag_Isabella

Ein Gastbeitrag von Isabella Balbach

Während meines Praktikums bei den gourMETTs bzw. deren Agentur punktbar habe ich nicht nur am Computer gesessen, sondern wir haben auch zusammen gekocht: und zwar vegetarische Ofen-Süßkartoffeln mit Avocado-Basilikum-Creme. Das Rezept haben wir aus dem Buch von Hannah Frey: Clean Eating – natürlich kochen.

Hier sind das Rezept und die Anleitung dazu:

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 Avocados
  • 100g Frischkäse
  • 6 Stängel Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Granatapfel
suesskartoffel_02

Die Süßkartoffeln sollten alle ungefähr die gleiche Größe haben.

Als erstes den Backofen auf 200 Grad bei Ober- und Unterhitze (Umluft: 180 Grad) vorheizen.Währenddessen die Süßkartoffeln waschen und mit einer Gabel Löcher einstechen.Wenn der Ofen vorgeheizt ist, die Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier bedeckten Backblech in den Ofen schieben. Dort bleiben sie nun je nach Größe ca. 45 Minuten. In dieser Zeit wird nun der Rest erledigt.

Jetzt werden die Avocados halbiert, die Kerne entfernt und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausgeholt. Den Inhalt der Avocados nun in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Frischkäse mischen – oder du wirfst beides zusammen in einen Mixer, dann musst du jedoch den Inhalt möglicherweise mehrmals mit einem Löffel nach unten drücken.

Als nächstes wird das Basilikum gewaschen, trocken getupft, (Blätter) abgezupft und trockengeschüttelt. Dann ebenfalls in die Schüssel (oder den Mixer) geben. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und, falls alles noch nicht im Mixer gelandet ist, mit einem Pürierstab zerkleinern.

Granatapfel_Dose_02

Ein super Tipp, um die Kerne aus dem Granatapfel zu entfernen.

So einfach holst du die Kerne aus dem Granatapfel heraus:

Den Granatapfel in der Mitte durchschneiden und in eine mit Wasser gefüllte Schüssel geben. Dann mit den Fingern die Kerne unter Wasser von der Schale trennen. Durch den Gewichtsunterschied sinken nun die Granatapfelkerne auf den Boden der Schüssel und der Rest an die Wasseroberfläche. So könnt ihr das Wasser und die Schale ganz einfach ohne Kerne abschütten.

Wenn jetzt genug Zeit vergangen ist, die Süßkartoffeln mit einer Gabel anstechen, um zu testen, ob sie gar sind. Wenn sie fertig sind, aus dem Ofen nehmen und auf Tellern verteilen. Als letztes in der Mitte aufschneiden, die Avocado-Creme darauf verteilen und mit Granatapfelkernen garnieren.

 

Wie hat es dir geschmeckt?


 

Das Clean-Eating-Konzept mit seinen fünf Grundregeln, das grundsätzlich auch den Genuss von Fisch und Fleisch nicht ausschließt. Das Ziel von Clean Eating ist, von all den hochverarbeiteten Produkten wegzukommen und wieder möglichst frische, naturbelassene Lebensmittel zu essen.

  • Stefan

    Klingt sehr lecker, bin gespannt das Rezept mal auszuprobieren. 🙂

    • Hallo Stefan,
      würden uns freuen von dir zu hören, wie dir das Rezept geschmeckt hat.

      Gruß Frank

      • Stefan

        Hi Frank,

        gemäß heutigem Anlass habe ich das ganze heute für meine Freundin gemacht.

        Sie war begeistert und ich auch. Es war wirklich sehr lecker. Die Avocado-Creme habe ich etwas würziger abgeschmeckt da die Kartoffeln gar nicht gewürzt werden. Ein Beweis Photo hänge ich euch hier an.

        Die Aubergine musste weg, also hab ich die auch noch mit in den Ofen geworfen. Passte aber auch ganz gut zusammen.

        Also ich kann das Rezept nur empfehlen! Egal ob mit oder ohne Aubergine.

        Vielen Dank für die Anregung. 🙂