Beiträge

Blueberry Cheesecake NYC-Style

er02Irgendwann bekam ich eine Nachricht von einer guten Freundin, die fragte, ob wir ein Rezept für den besten Blueberry Cheesecake haben. Ich habe mich also an diese Aufgabe gemacht und ein bisschen experimentiert.

Heraus kam dann das folgende Rezept. Er ist super einfach nachzumachen und man braucht nicht mal zu backen. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Zutaten:

300 g Heidelbeeren/Blaubeeren (TK geht auch)
400 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Joghurt
100 g Butter (nicht kalt)
100 g Butterkekse oder Vollkornkekse
100 g Schlagsahne
75 g Mandeln mit Haut
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone, unbehandelt
6 Blätter Gelatine oder Gelatinepulver

Zubereitung:

Wenn man TK-Beeren verwendet, diese zuerst bei Zimmertemperatur antauen lassen. Wir benutzen TK und frische Blaubeeren. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Form mit Butter einfetten. Nun die Mandeln grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun anrösten. Die Kekse grob zerbröseln (Tipp: mit dem Messer oder in eine Tüte füllen, diese fest verschließen und dann zum Beispiel mit einem Nudelholz draufschlagen). Die Butter in einem Topf heiß werden lassen bis sie flüssig ist. Mandeln, Kekse und Butter mischen und auf dem Boden der Springform gleichmäßig verteilen. Die Form mit der Masse für 30 Min in den Kühlschrank stellen, bis der Boden hart ist.

5 Blätter und 1 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale dünn abreiben. Zitrone halbieren und auspressen. Die Sahne streif schlagen und kalt stellen.
Nun Zucker, Joghurt, Frischkäse, Vanillinzucker, Zitronenschale und 3 EL Zitronensaft mit einem Schneebesen glatt rühren. 5 Blätter Gelatine ausdrücken, bei sehr schwacher Hitze auflösen und vom Herd ziehen. Erst 2 EL der Frischkäsecreme einrühren, im Anschluss dann den Rest der Creme. Die Sahne unterheben. Die ganze Creme dann auf den Boden geben und nochmal 30 Min im Kühlschrank kalt stellen.

Die Heidelbeeren mit einem Stabmixer pürieren. Wenn du frische und TK-Beeren benutzt, lasse ein paar der frischen ganz. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, bei sehr schwacher Hitze auflösen und vom Herd ziehen. Zuerst 1 EL Heidelbeeren einrühren, dann den Rest. Nun das Püree auf die Käsemasse geben und die ganzen Heidelbeeren darauf verteilen. Den Kuchen dann für einige Stunden oder über Nacht kühl lagern.

Wie hat er dir geschmeckt?

Rhabarber-Kompott: Ein Basis-Rezept

Yay! Es ist Rhabarber-Zeit! Und es ist wahnsinnig einfach, ein leckeres Dessert aus Rhabarber zu zaubern. Weiterlesen

Einfach mal Muffins backen

Ja, es ist leider wahr! Vom Kuchenbuffet bin ich kaum wegzubekommen. Wenn es irgendwo Kuchen gibt, bin ich sofort dabei! 🙂 Irgendwie habe ich deswegen wohl in den letzten Jahren eine Liebe zum Backen entwickelt. Wie schlimm, oder? Weiterlesen

„Unser“ Italiener: die Cantina Italiana

Es gibt da in Essen-Rüttenscheid – nicht zentral auf der „Rü“ (So nennen wir Essener liebevoll die Rüttenscheider Straße in Anlehnung an die „Kö“ ;o)), sondern in einer Seitenstraße dieses kleine italienische Restaurant: die Cantina Italiana. Weiterlesen

Die Bananenquarkverschwörung … und ein Lösungsansatz!

Es wird nicht darüber geredet oder geschrieben, aber ich bin mir sicher: Es gibt sie! Die Bananenquarkverschwörung! Sie ist allgegenwärtig, wenn man sich nur mal ihrer bewusst wird. Weiterlesen