Beiträge

Tofino: Die besten Burger der Stadt!

Das Tofino in der Witteringstraße in Essen gibt es erst seit 2012. Es ist ein sehr kleiner Laden, der liebevoll eingerichtet ist und eher an ein kleines Wohnzimmer erinnert. Die Speisekarte ist klein gehalten, was eine gute Qualität der Gerichte verspricht.

sie02Die Burger sind der Oberhammer! Das Fleisch bekommt man in verschiedenen Garstufen gebraten und es ist nicht trocken und dröge wie bei vielen anderen Burgern, sondern endlich mal fluffig und saftig. Man kann sich seine Burger mit diversen Extrazutaten belegen lassen. Zusätzlich gibt es aber auch Salate, Steak und Pommes. Sehr geil: Pommes mit Chili-Cheese-Topping! Unbedingt probieren!

Jeden Monat gibt es einen neuen „Burger des Monats“ mit teilweise sehr ungewöhnlichen Zutaten. Zum Beispiel gab es im letzten Jahr um die Weihnachtszeit einen Burger mit Klößen, Rotkohl und Rindfleisch. Hört sich komisch an, ist aber superlecker!

Für mich ist das Tofino die beste Burgerbude der Stadt!

Das Feuer brennt, es kann los gehen.

Ich bringe euch Feuer!

Einen Haufen Kohle, Papier, einen Rost und Feuer. Mehr braucht man eigentlich kaum, um das Herz eines Deutschen höher schlagen zu lassen. Man erkennt, dass es wieder wärmer wird, wenn der Mann seinen Grill aus der Garage holt. Doch ein Grill ist nicht einfach nur ein Gegenstand, bei manchen ist er eher schon ein Familienmitglied. Weiterlesen

Dry Aged New York Striploin aus Nebraska, 400g

HOHOFFS 800°: Fleischeslust in medium rare!

Steak, steaker, am steaksten! Das haben wir gedanklich lauthals geschrien, als wir letztens im HOHOFFS 800° in Dortmund speisten. Es war göttlich! Weiterlesen

Sabich – das bestgehütetste Staatsgeheimnis Israels

Ein Gastbeitrag von Nicole Öhlmann.

Während Hummus, Falafel und Shoarma auf der ganzen Welt bekannt sind, ist Sabich, das ultimative israelische Gericht, eines der bestgehütetsten Geheimnisse des Landes.

Weiterlesen

Sate in Singapur, so werden sie gemacht

Saté-Spieße – Streetfood in Singapur

Jeden Abend wird die Straße abgesperrt. Und zwar dort, wo all die großen Banken ihren Sitz in Singapur haben. Direkt neben dem Foodcourt „Lau Pa Sat“ gibt es die Straße der „Saté-Spieße“. Weiterlesen

Happy Fleischweihnachten!

3 …
2 …
1 …

 

Happy FLEISCHWEIHNACHTEN!  😆

Es ist soweit! Lasset uns feiern! Kling Glöckchen, klingelingeling. Es ist der 1. März. Der Februar ist vorbei und wir essen wieder Fisch und Fleisch. Weiterlesen

Der vegetarische Monat

Ich weiß gar nicht mehr, wo und wann genau uns diese Idee einfiel (muss in Asien gewesen sein), aber irgendwie kamen wir darauf, dass man doch über einen gewissen Zeitraum auf Dinge verzichten könnte. Wir wählten Fleisch und den Februar. Weiterlesen

Veggie-Februar. Ein Fazit.

Nur noch ein paar Tage … dann ist unser Veggie-Februar Geschichte. Ich muss sagen: Gott sei Dank! Für mich war es sehr viel schwieriger, als ich zuerst dachte. Und das, obwohl ich wirklich nicht viel Fleisch esse. Weiterlesen