Herbst-/Winter-Neubestiefelung

Draußen wird es kälter, die Blätter fallen von den Bäumen, der Herbst ist da und der Winter naht. Was heißt das? Genau! Frau braucht neue Stiefel! Und da man ja nicht immer die Zeit findet, durch die Stadt von einem zum anderen Schuhladen zu hetzen, bestellt man gerne mal online. Also habe ich mal wieder meiner Bestelllust gefrönt und locker flockig mal eben fünf Paar Stiefel bzw. Stiefeletten zur Auswahl beim Schuhversand mit der äußerst nervigen Schrei-Werbung bestellt. Natürlich mit der Absicht, mindestens drei davon wieder wegzuschicken und somit höchstens zwei zu behalten …

sie02Da so fünf Paar Stiefel ganz schön Platz weg nehmen, war der Karton auch dementsprechend groß und brachte mir mal wieder böse Blicke von meinem Lieblingsmitbewohner ein. Aber: Watt willse machen? Machse nix. So isset eben.

Jetzt stehen also die fünf Paar hier im Wohnzimmer und lächeln mich quasi an. Jeder versucht, mir fast flirtenderweise klarzumachen, dass ich nur IHN und keinen anderen behalten soll … hmm. Der schlimmste aller Fälle ist eingetreten: Ich finde sie alle gut. Aber ich kann doch nicht alle behalten?! Was tun? Jeder passt und fühlt sich gut an … und preislich liegen sie auch alle ähnlich.

Mein Arbeitskollege meinte gestern ja noch, dass sich da doch jemand an den Stiefeln beteiligen könnte … wegen „Sexappeal und so“. Als ich das zuhause anbrachte, wurde mir aber nur ein gewisser Finger gezeigt. Hmpf.

5 Kommentare
  1. Tanja
    Tanja sagte:

    Ich lach mich weg! Immer das gleiche Problem – Männer und ihr Unverständnis für die Schuhliebe der Frau. Hauptsache die Technik ist immer aktuell

    Antworten
  2. Jenna
    Jenna sagte:

    Also ich würde sagen Nr. 1,3 und 4 fallen raus, weil sie nicht wasserdicht aussehen. Aber ach egal! Ich hab auch tausend Stiefel und nasse Füße aber wichtig ist der Style 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.