Humans Of New York

Humans Of New York

Sein Ziel war es, mit nur einem Koffer nach New York zu ziehen und 10.000 Porträtfotos zu schießen. Das ist die Geschichte von Brandon Stanton.

er02Das Buch „Humans Of New York“ wurde ein Bestseller. Nachdem Brandon 2010 seinen Job in der Finanzbranche verlor, wollte er nur noch seiner Passion nachgehen: Fotos machen. Er zog mit nur einem Koffer, seiner Kamera und einer Vision nach NY.
Er lebte fortan in einer Mini-WG in einem Zimmer, in welchem nur eine Matratze auf dem Boden lag. An der Wand hing rein gar nichts. Jeden Tag ging er raus und machte über viele Stunden Fotos.
Anfangs war es sehr schwer, denn nicht jeder wollte sich fotografieren lassen. Immer wieder bekam er Absagen und entdeckte, dass er die Leute erst kennenlernen musste, um die Fotos zu bekommen, die er machen wollte. Nach und nach wurde es besser. Er erstellte eine Facebook-Seite und hatte jeden Tag einen Fan mehr. Teilweise lud er bis zu sechs Porträts am Tag hoch.

Die persönlichen Geschichten der porträtierten Menschen berührten immer mehr Leute und die Webseite „Humans Of New York“ wurde immer bekannter. So kam es dazu, dass sich Brandon eines Tages dazu entschloss, ein Buch daraus zu machen. „Es war ein einfacher Weg, seine Miete zu bezahlen“, sagt er in einem Interview. Von drei Verlagen kamen Angebote herein, als er schon über 600.000 Facebook-Fans hatte. Das Buch wurde ein voller Erfolg.

Hier gibt es den Trailer dazu:

Humans Of New York - Buch

Humans Of New York – Buch

 

Über diesen Link bekommst du das Buch: „Humans Of New York

 

Uns hat diese Geschichte fasziniert, was denkst du darüber?

1 Antwort
  1. Tina
    Tina sagte:

    Einfach spitze, vielen Dank für den Tipp. Mich faszinieren besonders die kleinen Geschichten/Erlebnisse/Aussagen zu den Bildern. Bei so manchem musste ich eben schon schmunzeln oder laut lachen, manches berührt und bewegt oder macht betroffen. Ich werde bestimmt die nächsten Tage mit lesen beschäftigt sein.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.